Po­si­tio­n­ing: Wie Mar­ken und Un­ter­neh­men in über­sät­tig­ten Märk­ten über­le­ben

Al Ries und Jack Trout

Das Ori­gi­nal zur Po­si­tio­nie­rung. Be­reits in den 70er Jah­ren er­schie­nen gilt es auch heu­te noch als Mass­stab für das Ver­ste­hen und Ein­ord­nen des Positionierungs-Konzeptes in die Un­ter­neh­mens­füh­rung.

Be­reits da­mals war für Jack Trout und Al Ries klar, dass Po­si­tio­nie­rung nicht bloss ein rei­nes Marketing-Thema ist, son­dern grund­le­gend mit der Stra­te­gie ver­knüpft wer­den muss. Po­si­tio­nie­rung ist in die­sem Sin­ne das Herz­stück ei­ner er­folg­ver­spre­chen­den Stra­te­gie. Oder an­ders aus­ge­drückt: Stra­te­gie oh­ne Po­si­tio­nie­rung ist wir­kungs­los. Ver­bin­det man bei­des, dann er­hält man die «Po­si­tio­nie­rungs­stra­te­gie».