Stra­te­gie – auch et­was für KMU?

von | 27. Sep, 2011 | Stra­te­gie, Zu­kunfts­fä­hig­keit | 0 Kom­men­ta­re

Ist Un­ter­neh­mens­stra­te­gie nur ein The­ma für Gross­un­ter­neh­men oder Kon­zer­ne? Brau­chen klei­ne und mitt­le­re Un­ter­neh­men (KMU) kei­ne Stra­te­gie oder we­nigs­tens kei­ne auf Pa­pier aus­for­mu­lier­te und an al­le Mit­ar­bei­ter kom­mu­ni­zier­te Strategie?

Was für die fi­nan­zi­el­le Sta­bi­li­tät die flüs­si­gen Mit­tel und das ge­nü­gend vor­han­de­ne Ei­gen­ka­pi­tal sind, ist für den lang­fris­ti­gen und nach­hal­ti­gen Un­ter­neh­mens­er­folg die Stra­te­gie. Sie de­fi­niert die Res­sour­cen und den Weg zur Er­rei­chung der un­ter­neh­me­ri­schen Zie­le und de­fi­niert die da­zu not­wen­di­gen mittel- bis lang­fris­ti­gen Mass­nah­men und Pro­jek­te. Und – was noch viel wich­ti­ger ist – sie schärft ein für das Un­ter­neh­men ein­ma­li­ges Pro­fil und macht das KMU ein­zig­ar­tig und da­mit 100%-ig wett­be­werbs­fä­hig. Mit Hil­fe der rich­ti­gen Me­tho­de und se­riö­ser Stra­te­gie­ar­beit kann sich das IT KMU dem Wett­be­werb weit­ge­hend ent­zie­hen und im Markt ei­ne Al­lein­stel­lung er­rei­chen. Al­lein­stel­lung führt – so­fern für das An­ge­bot auch ei­ne ge­nü­gen­de Nach­fra­ge vor­han­den ist – au­to­ma­tisch und oh­ne wei­te­re An­stren­gun­gen oder Mar­ke­ting­klimm­zü­gen zu zu­frie­de­nen Kun­den und zu ei­nem lang­fris­tig er­folg­rei­chen Unternehmen.

Mit der Grös­se des Un­ter­neh­mens hat das al­so al­les nichts zu tun. So kä­me bei­spiels­wei­se auch nie­man­dem in den Sinn, Li­qui­di­tät und Ei­gen­ka­pi­tal­quo­te als für KMU nicht re­le­van­te Grös­sen zu be­zeich­nen. Glück­li­cher­wei­se ste­hen heu­te KMU-konforme Me­tho­den und Tools für ei­ne ra­sche und pra­xis­ori­en­tier­te Strategie-Entwicklung und -Um­set­zung zur Ver­fü­gung. Im Ge­gen­teil, durch die „klei­ne“ Grös­se und den meis­tens in der Fir­ma mit­ar­bei­ten­den Un­ter­neh­mern sind KMU auch bei der Stra­te­gie­ar­beit we­sent­lich fle­xi­bler und kön­nen sich schnel­ler und ge­ziel­ter an­pas­sen. Da­mit wer­den sie zu „ech­ten Kon­kur­ren­ten“ der Gros­sen und spie­len ei­ne tra­gen­de Rol­le in ih­ren Märk­ten. Wer es cle­ver an­geht und re­gel­mäs­sig bei der Sa­che bleibt, hat so­gar gu­te Chan­cen auf die Markt­füh­rer­schaft in sei­nem Markt. Die „Hid­den Cham­pi­ons“ las­sen grüssen!

Last but not least – stif­tet ei­ne plau­si­ble und her­aus­for­dern­de Stra­te­gie den grösst­mög­li­chen Sinn für die Mit­ar­bei­ter, Kun­den und Eig­ner der KMU. Da­mit ent­steht Ver­trau­en in ei­ne gu­te Sa­che und ein ho­hes Mass an Ei­gen­mo­ti­va­ti­on, was für ein aus­ser­or­dent­li­ches Un­ter­neh­men un­ver­zicht­ba­re Grund­bau­stei­ne sind.

Kom­men­tar ab­sen­den

Dei­ne E-Mail-Adresse wird nicht ver­öf­fent­licht. Er­for­der­li­che Fel­der sind mit * markiert.