Ver­mark­tungs­stra­te­gie und Al­lein­stel­lungs­po­si­tio­nie­rung

pro­les so­lu­ti­ons ag

Si­mon Grenacher, VR-Präsident

«Seit fast 10 Jah­ren wa­ren wir mit un­se­rer Stan­dard Soft­ware pro­les be­reits im Markt tä­tig. Den­noch, als klas­si­sches In­di­vi­du­al Software-Unternehmen kam der proles-Zug nie so rich­tig ins Rol­len. Wir wur­den stän­dig zwi­schen In­di­vi­du­al­pro­jek­ten und stra­te­gi­scher Wei­ter­ent­wick­lung un­se­res proles-Geschäfts hin und her ge­ris­sen. Da­bei ver­zet­tel­ten wir uns häu­fig und wa­ren am Schluss we­der mit dem Ei­nen, noch mit dem An­de­ren wirk­lich glück­lich. Und mit pro­les blie­ben wir deut­lich hin­ter un­se­ren Er­war­tun­gen zu­rück. Kam hin­zu, dass sich das The­ma Cloud nun auch spür­bar im KMU-Bereich zu eta­blie­ren be­gann und da­mit pro­les neue Markt­chan­cen er­öff­ne­te. So be­schlos­sen wir, un­ser Un­ter­neh­men ei­ner grund­le­gen­den Stra­te­gie­ana­ly­se zu un­ter­zie­hen und das proles-Geschäft zu­sam­men mit ei­ner kla­ren Po­si­tio­nie­rung aus­zu­glie­dern. Seit ei­ni­gen Mo­na­ten ist die Tren­nung voll­zo­gen und pro­les tritt un­ter dem Claim „Projekt-Lösung in der Cloud. Das Ori­gi­nal“ klar po­si­tio­niert und ei­gen­stän­dig im Markt auf.

Ich lern­te Urs Prantl an ei­nem sei­ner Events von fo­cus on fu­ture in Ba­den live ken­nen. Mir war so­fort klar, dass sein Stra­te­gie­ver­ständ­nis von kon­se­quen­tem Kun­den­nut­zen und stra­te­gi­scher Al­lein­stel­lung dem Mei­ni­gen ent­sprach. Die in der Fol­ge ge­star­te­te Zu­sam­men­ar­beit war von An­fang an von ei­ner gros­sen Klar­heit, Trans­pa­renz und Ziel­ori­en­tie­rung ge­prägt. Mir wur­de nie „Be­ra­tung“, son­dern stets das Er­geb­nis – Ent­wick­lung ei­ner kla­ren Ver­mark­tungs­stra­te­gie für pro­les – ver­kauft. Ein stim­mi­ger Pro­jekt­plan vom IST zur stra­te­gi­schen Al­lein­stel­lungs­po­si­tio­nie­rung führ­te uns da­bei Schritt für Schritt si­cher ins Ziel.

Software-Anbieter, die sich mit der Zu­kunfts­per­spek­ti­ve ih­res Un­ter­neh­mens in­ten­si­ver aus­ein­an­der set­zen wol­len (bzw. müs­sen), fin­den in Urs Prantl ei­nen kom­pe­ten­ten, er­fah­re­nen und stra­te­gisch krea­ti­ven Men­tor und Be­glei­ter. Was er sei­nen Kun­den „pre­digt“, das lebt er er­folg­reich selbst vor.»