Strategie und Geschäftsmodell

Mit Ihrer Un­ter­neh­mens­stra­te­gie le­gen Sie den Weg des «ge­rings­ten Wi­der­stands» zu Ih­rer Vi­si­on in der Zukunft fest. Wäh­rend das Ge­schäfts­mo­dell «bloss» si­cher stellt, dass Ihr Un­ter­neh­men da­bei wirt­schaft­lich er­folg­reich funk­tio­nie­ren wird und genügend Mittel für sein weiteres Wachstum generieren kann.

Stra­te­gie und Ge­schäfts­mo­dell de­si­gnen

Zu­kunfts­si­che­re Un­ter­neh­mens­stra­te­gie

Je­de er­folgs­ver­spre­chen­de Zu­kunfts­stra­te­gie be­steht im Mi­ni­mum aus zwei zen­tra­len Bau­stei­nen:

Die von KMU Men­tor da­zu ent­wi­ckel­te Alleinstellungs-Nutzen-Positionierung (kurz ALNUPOS) führt zu ei­ner ganz­heit­li­chen und zu­kunfts­si­che­ren Al­lein­stel­lungs­stra­te­gie mit fest ein­ge­bau­tem Kun­den­nut­zen. Die Stra­te­gie ba­siert auf den Stär­ken und Kom­pe­ten­zen Ih­res Un­ter­neh­mens und ori­en­tiert sich an der Ent­wick­lung von ver­tei­di­gungs­fä­hi­gen Wett­be­werbs­vor­tei­len. Da­mit schafft sie die Ba­sis für ei­ne nach­hal­ti­ge und er­folg­rei­che Al­lein­stel­lungs­po­si­tio­nie­rung im Markt und in der Wirt­schaft.
Das Ma­nage­ment ei­ner in­di­vi­du­el­len Ein­zig­ar­tig­keit für Ihr Un­ter­neh­men ga­ran­tiert ei­ne ein­ma­li­ge Stra­te­gie, die so in die­ser Form von kei­nem Mit­be­wer­ber ko­piert oder im­i­ti­iert wer­den kann.
Ne­ben der kla­ren Aus­rich­tung auf Ein­zig­ar­tig­keit und Kun­den­nut­zen er­ar­bei­ten wir wäh­rend der Stra­te­gie­ent­wick­lung un­ter an­de­rem fol­gen­de Fra­ge­stel­lun­gen:

Funk­tio­nie­ren­des Ge­schäfts­mo­dell

business model canvas

Mit Hil­fe des «BUSI­NESS MO­DEL CAN­VAS» über­prü­fen wir be­stehen­de Ge­schäfts­mo­del­le und ent­wi­ckeln krea­tiv neue Busi­ness Mo­dels.

Ei­ne gu­te Un­ter­neh­mens­stra­te­gie mit ho­hem Al­lein­stel­lungs­po­ten­ti­al und kla­rer Aus­rich­tung auf den Kun­den­nut­zen ga­ran­tiert für sich al­lei­ne den Markt­er­folg noch nicht. Sie muss mit ei­nem wirt­schaft­lich funk­tio­nie­ren­den und cle­ve­ren Ge­schäfts­mo­dell hin­ter­legt wer­den.

Wäh­rend die Stra­te­gie den Weg und die Mit­tel zur Er­rei­chung der Un­ter­neh­mens­zie­le – ins­be­son­de­re der Vi­si­on – be­schreibt, so de­fi­niert das Ge­schäfts­mo­dell die Einnahmen- und Aus­ga­ben­strö­me mit ih­ren Ur­sa­chen, und da­mit das wirt­schaft­lich Funk­tio­nie­ren Ih­res Un­ter­neh­mens. Man be­zeich­net ein Ge­schäfts­mo­dell oft­mals auch als die «Er­trags­me­cha­nik» ei­nes Un­ter­neh­mens.

Dis­rup­ti­on durch In­no­va­ti­on: In Zei­ten des di­gi­ta­len Wan­dels wer­den Ge­schäfts­mo­del­le nicht sel­ten von Dis­rupto­ren durch In­no­va­ti­on «zer­stört». Die Zer­stö­rer igno­rie­ren da­bei gel­ten­de Branchen- und Markt­re­geln, set­zen sie aus­ser Kraft oder de­fi­nie­ren sie kom­plett neu. So ent­wi­ckeln sich bei­spiels­wei­se vie­le Soft­ware­pro­gram­me zu Cloud-Lösungen, wel­che nicht mehr ver­kauft, son­dern nur noch ver­mie­tet wer­den.  Mit ent­spre­chend fun­da­men­ta­len Aus­wir­kun­gen auf die Ge­schäfts­mo­del­le und da­mit die Er­trags­me­cha­nik der be­trof­fe­nen Soft­ware­fir­men. Wer­den neue Ge­schäfts­mo­del­le zu­sätz­lich von ei­nem deut­lich bes­se­ren Kun­den­nut­zen als die al­ten be­glei­tet, dann ist die Zer­stö­rung der al­ten Ge­schäfts­mo­del­le nur noch ei­ne Fra­ge der Zeit.

In die­sem Sin­ne über­prü­fen wir das ak­tu­el­le Ge­schäfts­mo­dell Ih­res Un­ter­neh­mens auf sei­ne Ver­träg­lich­keit mit der neu­en Zu­kunfts­stra­te­gie. Wei­ter stel­len wir si­cher, dass Ihr Ge­schäfts­mo­dell nach wie vor state-of-the-art ist und sich nicht be­reits Aus­lö­sungs­ten­den­zen be­merk­bar ma­chen.

Beispiele erfolgreicher Strategieprojekte aus unserer Praxis

KMU.mentor White Paper Radikal Digital 04 2018 Titelbild Buch transparent

Bestellen Sie un­ser kos­ten­lo­ses White Paper über zeitgemässes Strategie-Management, Radikal Digital – Strategien für KMU im Wandel.

Im White Paper finden Sie wichtige Informationen und wertvolle Tipps, wie Sie mit Ihrem Team zu einer zukunfts- und digitalisierungsfähigen Strategie finden.

Zum Whitepaper...