Der Blaue Oze­an als Stra­te­gie

von Chan Kim und Re­née Mau­bor­g­ne

chan blaue ozean strategie

Wie man neue Märk­te schafft, wo es kei­ne Kon­kur­renz gibt

Der Blaue Ozean als Strategie, vertritt die Ansicht, dass ein brutaler Konkurrenzkampf nur dazu führt, dass sich die Konkurrenten in einem blutrot gefärbten Ozean um rapide schwindende Gewinnmöglichkeiten streiten.

Basierend auf der Untersuchung von mehr als 150 strategischen Schachzügen (im Lauf von mehr als 100 Jahren und in mehr als 50 Branchen) vertreten die Autoren die Ansicht, dass nachhaltiger Erfolg nicht auf verschärftem Konkurrenzkampf, sondern auf der Eroberung "Blauer Ozeane" beruht: der Erschließung neuer Märkte mit großem Wachstumspotenzial. Der Blaue Ozean als Strategie präsentiert einen systematischen Ansatz, wie man Konkurrenz irrelevant macht, und legt Prinzipien und Methoden vor, mit der jede Organisation ihre eigenen Blauen Ozeane erobern kann.

Wer sich mit Al­lein­stel­lung und Al­lein­stel­lungs­stra­te­gi­en be­schäf­tigt wird um die Lek­tü­re die­ses sehr be­ach­te­ten Bu­ches nicht her­um kom­men. Im Kern bringt das Werk ne­ben der eng­pass­kon­zen­trier­ten bzw. energo-kybernetischen Stra­te­gie von Wolf­gang Me­wes al­ler­dings nicht viel Neu­es. Neu ist viel­mehr das kon­zep­tio­nel­le Vor­ge­hen bei der Su­che nach blau­en Ozea­nen bzw. neu­en Märk­ten.


Bei Amazon bestellen Bei ex libris bestellen